Sonntag, 3. Februar 2013

Gedankenmüll

Wie viel kann man ertragen? Und wenn es irgendwann besser wird, vermisst man dann das schlechte? Die Angst? Die Kontrolle? Die Heulkrämpfe?
Oder kann man das ruhige Leben dann einfach genießen?
Ich habe Angst. Angst vor jeder Veränderung. Angst davor die falsche Wahl zu treffen, wenn ich mir Klamotten anziehe. Ich habe Angst das ich wieder Dinge tue, die ich nicht darf. Einfach Angst. Quasi Angst vor allem.
Kontrolle. Es klingt wie Musik. Ich brauche Kontrolle. Mehr als Luft. Ohne meine Kontrolle wäre ich glaub ich nicht in der Lage überhaupt aus dem Haus zu gehen. Die Kontrolle erlaubt mir, meine perfekte Maske aufzusetzen und das lächeln zu lieben. Die Kontrolle hilft mir alles Schlechte weit weg zu schieben. Nur in wenigen Momenten kommt dann alles hoch. Wenn ich alleine bin. Aber das ist okay. Ich gebe mich allem hin. Lebe es aus. Irgendwie habe ich zwei leben. Mein eigenes, ganz persönliches Leben, das nur ich & wenige andere kennen & mein öffentliches Leben, das Alle kennen.
Aber so ist es halt.

Kommentare:

  1. Das hört sich ja furchtbar an O_o
    was ist mit dir los?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment ist alles ziemlich schwierig. Aber ich versuche sogut wie es geht durchzuhalten.

      Löschen