Sonntag, 30. Mai 2010

Samstag, 29. Mai 2010

Zwischen Film und Wirklichkeit.

Ich liebe es Filme zu sehen. Am liebsten auf DVD... OHNE WERBUNG! Mal ehrlich die Werbung nervt doch oder? Man ist gerade so vertieft in den Film, fühlt mit den Protagonisten mit und versetzt sich in ihre Lage, man ist vollkommen ab getaucht ... & dann? Werbung. Argh. Dann wird für irgendwelche unnützen Sachen Geworben, ohne die der Mensch nicht mehr leben kann... Ja was würde ich nur ohne Activia tun?
Aber mal weg von der Werbung. Ja ich liebe es Filme zu sehen. In eine Welt eingesogen zu werden, in der die eigenen Probleme einfach mal vergessen werden können. Man schaltet an und ist vollkommen umschlossen von der Geschichte. Ich fühle mich dann immer vollkommen in die Figuren hinein. Da ist die Vorstellung daran, das es eigentlich Schauspieler sind, doch wirklich unromantisch oder? Man sieht einen Liebesfilm und hofft nur das ER und SIE sich kriegen und das Herz macht einen Sprung wenn es soweit ist. Wenn einem dann in den Sinn kommt, das die Schauspieler getrennt (meistens, oder eher manchmal?!) den Drehort verlassen, ist das doch frustrierend oder? Oder ein Drama. Jemand stirbt, herzzerreißend. & eigentlich weiß man aber doch, das er lebt. Eigentlich sind Filme doch alles Trugwelten, oder? Man versucht uns an der Nase rumzuführen, uns quasi zu belügen. 
Aber manchmal will man doch belogen werden. Dann kann man glauben das es die Liebe auf den ersten Blick gibt. Oder das durch eine Reihe seltsamer Geschehnisse doch noch dazu kommt, das SIE gerettet wurde. Obwohl man eigentlich die Wahrheit kennt, das das Leben kein Film ist, das man sein eigener Regisseur ist und auch zu gleich der Drehbuchautor. Quasi könnte man sein eigenes "Happy End" schreiben. Hach, wenn es so einfach wär! Doch als Regisseur darf man die Nebenrollen und anderen Charaktere nicht vergessen, die haben schließlich auch ihre eigenen Vorstellungen von ihrem Film. & die Premiere kommt manchmal schneller als man denkt...


Auf in die Null-Uhr-Vorstellung Welt, du schaust uns doch zu oder? Mit Popcorn und Cola in der ersten Reihe, nicht wahr?

Donnerstag, 27. Mai 2010

Hurra


Das Lied höre ich momentan echt sehr viel & wollte euch mal ganz fix daran teilhaben :)
Bald kommt wieder ein richtiger Post ;)



Genieß' dieses Lied Welt, besonders auch mal in unplugged! ;)

Samstag, 22. Mai 2010

Nur ein Lied.

Life is beautiful - Sixx:A.M.
Egal wie scheiße das Leben meist ist & wie ungerecht, ungerecht ist es ja eigentlich immer. Aber egal, es hat immer irgendwo seine schönen Seiten, auch wenn man sie manchmal nicht sieht weil man wie mit Scheuklappen durch die Welt geht, die nur das Schlechte durchlassen. Niemand würde einen Regenbogen sehen und denken: scheiß Regenbogen, was fällt dem ein sich zu zeigen? Oder? Was Bildet der sich ein? Denkt er er ist so schön, das ihn jeder sehen will? Denkt er, er kann in mir mit seiner Natürlichkeit was bewirken?  Natürlich kann es vorkommen, das man durch das Schlechte die Schönheit und Vollkommenheit nicht sehen kann auch wenn sie noch so klar vor einem steht. Aber manchmal muss man die Augen einfach aufreißen, sie nicht davor verschließen, weil man so nur alles schlimmer macht. Man tut sich so noch mehr weh, als man es wahrscheinlich beabsichtigt. Öffnet die Augen, seht raus, die Sonne scheint, irgendwo gibt es das Glück! Vielleicht findet man es irgendwann. Vielleicht auch nicht. Aber solang man wenigstens irgendwo einen Hoffnungsschimmer hat, ist man nicht verloren, hat man sich selbst noch nicht aufgegeben. & wenn es soweit ist, ist doch zu spät oder? Erst recht zu spät für den Regenbogen. Der seine Unschuld nur dadurch verliert das er anwesend ist und auch eine Kleinigkeit Heilung auf die Wunden schmieren kann. Wenn sie auch dadurch nicht schneller heilen, vielleicht lindert er die Schmerzen für einen Moment, einen kostbaren Moment. & sich dem zu entziehen wäre doch sehr gemein, sich selbst gegenüber. Regenbogen, tz. 

So Welt, erstrahle in dem Glanz, in dem wir Menschen dich ab und an brauchen, wenn auch nur für einen Augenblick.

Mittwoch, 19. Mai 2010

Nächtliches geflüster.

Es ist nun 23:05. & ich muss schon um 4:30 wieder aufstehen & schlafen kann ich doch nicht. Aber heute ist wieder einer der Nächte an denen ich eigentlich gar nicht schlafen will, obwohl ich möchte, obwohl ich muss. Am liebsten würde ich die ganze Nacht wach sein. Vielleicht nachdenken, vielleicht Musik machen, vielleicht aber auch einfach nur da sein, eben alles nur nicht schlafen. Warum will ich nicht schlafen? Weil ich nicht aufstehen will? Weil ich angst habe zu träumen? Ganz ehrlich, ich weiß es nicht. Ich weiß auch nicht warum ich das gerade schreibe, aber es geht mir durch den Kopf... & an solchen Dingen lass ich, dich Welt, ja teilhaben. Ich könnte lesen. Aber mich weglesen in eine andere Welt, ist ein schöner Gedanke, aber irgendwann wäre ich doch wieder in Realität angelangt. & da habe ich gerade keine Lust zu. Keine Ahnung was ich jetzt tun werde... wahrscheinlich vor mich hin atmen. 


Gute Nacht Welt, schlaf gut, wenn du dich traust! 

Sonntag, 16. Mai 2010

Über T-Shirts von New Yorker.

Was denkt sich New Yorker dabei, auf jedes 2. Shirt eine Stones Zunge drauf zu drucken? Fällt denen nichts anderes ein als sich an Bands zu vergreifen wenn sie ihre Shirts designen? Nicht nur die Stones, auch die Beatles, oder neulich auch entdeckt (in der Männerabteilung) JONNY ROTTEN als kleine Mangafigur auf einem anderen Shirt. "Nevermind the Bollocks" stand unter.
Nette Idee. Aber es nervt mich so wenn so viele Menschen in diesen Shirts rumlaufen, weil die ja so "geil" aussehen. Aber welche Bedeutung dahinter steckt, oder gar die Musik, wird da ganz vergessen. Ich gehe jede Wette ein, das jeder 2. HipHop-hörende ein Shirt mit einer Stoneszunge besitzt (schön mit Glitzersteinchen & in Neonfarben). & dennoch keine Ahnung hat, was für eine Geschichte dahinter steckt. Das die Stones zB mal das Böse gegenstück zu den Beatles waren, das sie eine Musikalische Revolution ins Leben gerufen haben. Aber nicht doch, es ist einfach Stylisch. 
Auch das Johnny Rotten ein teil der Sex Pistols war, ist wohl einigen Trägern des T-Shirts auch nicht bekannt. Das es Punkmusik war & gegen die Queen, schon garnicht. Aber hey, es ist Stylisch. 
Das die Beatles einmal so von Frauen umjubelt waren, wie heute Tokio Hotel, das wissen viele auch nicht. Auch nicht das Yoko Ono ihre Hände zu viel im Spiel hatte. Na, nur gut das es Stylisch ist!
Ich muss sagen das ich das ungerecht finde. Dem gegenüber was diese Bands erreicht haben. Ich meine sie haben es nicht verdient, das sie als Modeobjekt missbraucht werden. 
Nichts gegen Merchandise, denn das kaufen sich die Träger, wegen der Musik & den Menschen dahinter.
Aber New Yorker (oder andere Kaufhäuser) verkaufen es nur wegen des Profits. Weil die Jugend es cool findet mit dem Gesicht von John Lennon, umrahmt von sinnlosen Neonschriften und Textzügen, Strassteinchen und Glitzerpuder. Das ist nicht das wofür diese Bands stehen. Auch wenn ich kein Fan der Rolling Stones bin, wer mich kennt weiß das, finde ich das nicht richtig.
Natürlich ist dieser Post nicht an die gerichtet die wissen was für T-Shirts sie sich kaufen.


Tschüss Welt, ich zieh jetzt los und kauf mir ein 50Cent-Cappy.

Samstag, 15. Mai 2010

Wenn ich nicht ich wäre, sondern...




… ein Monat: Januar
… ein Wochentag: 
Samstag
… eine Tageszeit:
 23h
… ein Planet:
 Mars
… ein Meerestier: 
Seepferdchen
… eine Richtung: 
Rükwärts
… eine Zahl: 
13
… ein Kleidungsstück: 
T-Shirt
… ein Schmuckstück: Piercing
… eine Kosmetik: Rouge
… eine Blume oder eine Pflanze: 
Gänseblümchen
… eine Flüssigkeit: Haarspray
… ein Baum: 
Trauerweide
… ein Vogel: 
wäre ich nich, Phobie :P
… ein Möbelstück: 
Bett
… ein Wetter: starker Schneefall
… ein mythisches Wesen: 
Hexe
… eine Farbe: 
schwarz
… ein Element: 
Wind
… ein Auto: Mini
… ein Lied: Das Wort zum Sonntag -DTH
… ein Film:
 My Girl
… ein Körperteil: 
Lippen
… ein Schulfach: 
Kunst
… ein Gegenstand: 
STaffelei
… ein Wort: 
Einzigartig
… ein Körpergefühl: 
Überraschung
… ein Getränk: 
Wasser
… eine Eissorte: Stratciatella
… ein Märchen: 
Schneewittchen
... eine Stadt: 
NewYork

"Das ist Amnesiepulver... So funktioniert das!" -"So funktioniert was?"

Ja heute im Kino gewesen, mit der Besten & danach im Mephisto <3. Wir haben den Film "Zahnfee auf Bewährung" gesehen, hab ich ja schon angekündigt. Wir hatten große Erwartungen an den Film, da der Trailer echt gut ist. Der Film war dann auch nicht schlecht, wir haben echt viel gelacht, aber nicht nur wegen den Films xD. Eher wegen dem Menschen der Hinter uns gesessen hat und über deren "Lache". Das war eine Weihnachtsmannlache, ehrlich! Aber es ist auch immer wieder niedlich ins ALPHA, in Peine zugehen :D. Jeder der es kennt wird es verstehen. 48 Plätze, eine süße Leinwand, kuschelig. Aber da in Peine eh nicht so viele Leute ins Kino gehen, hatten die paar Menschen die waren, eine eigene Reihe für sich, mit dem entsprechend so wenig Sitzen, das die Kelly Family mindestens drei Reihen gebraucht hätte. Mit Großvater vier. Hm... Chuck Norris hätte alle in eine Reihe bekommen ;). (Wusa, ein Chuck Norris Witz xD) Naja ansonsten war die Story ganz nett, böser Eishockeyspieler sagt einem Kind das es die Zahnfee nicht gibt, wird zur Strafe eine Zahnfee auf Bewährung, wird eines Besseren belehrt & am Ende lieben sich alle und wollen Heiraten. Also nichts aaaatemberaubendes :D Aber die Slapstickeinlagen sind Prima ;).
Naja dann im Mephi, haben wir viel geredet, einen geilen "Joana" & Erdbeermilchshake getrunken und seeehr viel Gelacht :D. So sind wir nunmal.


So Welt eine gute Nacht, auf das die Zahnfee heute viele Zähne einsammelt ;).

Freitag, 14. Mai 2010

Vom Weltfrieden...



Sich einfach hinsetzen, die Gitarre in die Hand nehmen und ein bisschen spielen. Was gibt es schöneres? Ein Lied spielen, singen, einfach Emotionen laufen lassen, ganz man selbst sein und die Welt an sich vorbei schweben lassen. Wenn das kein Hauch von Frieden ist? GENAU. Gebt den Soldaten Instrumente. Lasst sie spielen. Verteilt Blumenketten und umarmt euch anstatt zu kämpfen. Seht den wahren Menschen und nicht das was ihr in euren Feinden sehen wollt/sollt. Geht den Problemen auf den Grund anstatt euch mit Schüssen und Bomben zu attackieren. Geht nicht zum Bund. Es tut mir leid, Deutschland, aber ich bin gegen die Bundeswehr. Warum soll ein Mensch lernen, wie er einen anderen am besten Töten kann? Wozu braucht ein Vater dieses Wissen? Falls er in den Krieg geht. Wozu braucht ein Bräutigam das Wissen, wie er am besten eine Handgranate wirft? Falls er in den Krieg geht. Wozu braucht ein bester Freund das Wissen wie er schnellst möglich das Gewehr zusammen setzen kann? Falls er in den Krieg geht.
Aber wer will schon wirklich in den Krieg gehen nur um DEUTSCHLAND zu beschützen? & wenn man mal ehrlich ist, haben die Kriege wo die Bundeswehr mitmischt ja nicht mal viel mit Deutschland an sich zu tun. 

Weltfrieden, wird es wohl niemals geben, dennoch sollte man den Krieg in keinem Fall unterstützen. & auch Krieg für den Frieden zu führen, ist reiner Schwachsinn. Denkt doch mal nach, man kann doch auch nicht Feuer mit Feuer bekämpfen oder?

In dem Sinne Welt, ruhe in Frieden. Gute Nacht.


Donnerstag, 13. Mai 2010

Vorfreude :) & die Tatsache das es keinen Weihnachtsmann gibt.

Vorfreude ist doch wirklich die schönste Freude. 
Ich freu mich so auf Samstag *__*. Auf ins Kino, mit der aller aller Besten. Wir gucken "Zahnfee auf Bewährung". & Danach schön ins Mephi :) vielleicht ist unsere Lieblings Bedienung wieder da :D.


Zurück zur Zahnfee... Man waren das Zeiten als man noch an die Zahnfee geglaubt hat. Oder an den Weihnachtsmann, Nikolaus... Das war eine Zeit als es noch Wunder gab. Alles war möglich. Der Weihnachtsmann ist nunmal einfach mit seinem Schlitten umher gefahren, das war nunmal so. & der Hund wurde auf eine Farm gebracht wo er mit anderen Hunden spielen kann... Ja als Kind, geht das. Als Kind siehst du die Welt mit ganz anderen Augen & verdammt bewahrt euren Kindern (wenn ihr mal welche habt) so lange wie es geht. Denn die Wirklichkeit ist ist ganz schön weit weg von Zahnfeen & Prinzessinnen.
Als meine Mama mir gesagt hat, das es keinen Weihnachtsmann gibt, war ich traurig. & überrascht, wer denn immer die Kekse vom Nikolaus gegessen hat. Na ja im nächsten Jahr, hat meine Mama keine mehr bekommen. In dem Moment bricht doch eine Traumwelt zusammen oder? Ein Gebilde aus Rittern, Schlössern, Drachen und sprechenden Tieren ist dann eingestürzt. Manche können sich ein wenig von der Kindheit erhalten und sich weiterhin an solchen Dingen erfreuen. Andere nicht.


In dem Sinne steig ich jetzt auf mein Einhorn und reite Richtung Westen. Gute Nacht Welt, darauf das viele Kinder gerade träumen...

Mittwoch, 12. Mai 2010

Der versuch einen nicht so pessimistischen Post zu schreiben

Mich kotzt grad so alles an was geht. Naja eine Sache am meisten, aber die kann ich selbst nicht verändern & daher auf in die Zukunft. Ein paar Monate vorspulen, gucken wies ist und dableiben. Kann nur besser werden.
Ein eigenes Leben in dem ICH selbst über mich entscheiden kann. Ein Traum. Der Wirklichkeit werden muss... sonst... KEIN SONST!
So positiver werden. Ich kann die Fehler nur besser machen... oder? ich werde nicht in die Marotten verfallen... oder? Ich denke nicht, wenn man selbst durch diese Scheiße gegangen ist kann man das wohl nicht. & wenn doch, dann bitte sperrt mich weg. Oder... KEIN ODER!
Ihr wisst bestimmt was am meisten schmerzt? Dieser eine Satz. "Du bist schon genau wie dein V....!"
WIE KANN ICH WIE ER SEIN? Wie ein Mensch der...
So wieder gefangen. Ich will die nächsten Monate einfach eisern durchstehen und dann alles selber in die Hand nehmen & zu einem Menschen werden, den ich selbst forme & der sich nur von denen  formen lässt der ihm was bedeuten. Ich will einfach nicht mehr die sein, die ich gerade bin. Wieso sollte ich das auch? Aber es muss besser werden, weil's einfach muss. Es wäre unfair, wobei, was ist schon fair? Das Leben ja eigentlich nicht. Vielleicht muss man sich die Fairness selber schaffen? Na dann auf, auf ins Ungewisse, auf in die Zukunft, sie beginnt genau jetzt. Auch wenn mir noch die Möglichkeiten fehlen, solang der Mensch träumt kann er auch was erreichen.


So Welt, auf ins Morgen. Verachtende Küsse an die Vergangenheit! Die Zukunft wird freudestrahlend erwartet...


Given - Seether / ziehts euch rein... LOS!

Dienstag, 11. Mai 2010

Barbara B. alias Das Pseudonym

Eine gewisse Person, ich nenne sie ganz willkürlich Barbara B. (Name frei erfunden) geht mir & meiner Besten ziemlich auf unsere nicht vorhandenen Schwänze!
Warum?
Beschreibe ich mal
Barbara B. Sie ist ein Mensch der sich als ein Modeemo beschreiben lässt. Ansich ihr Ding, na klar. Wenn sie sich nicht so aufdrängen würde 0o. Nicht nur Modeemo, nein. Barbara B. zeigt schon anzeichen des "Fakers". Ha. Als ob es iwas zu faken gibt. Barbara B. ist eine Zeitgenossin, die gerne rum labert. Sachen erzählt die nicht stimmen. Die einen vorgibt
"zu mögen" aber einen hinten rum das Messer in den Rücken steckt. Barbara B. lacht nicht. Bzw nur über ihre Witze. Sie hält sich und ihre Welt für sehr wichtig, wobei ich mich frage, wen das Leben der Barbara B. interessiert? Dich?
Ich bezweifel das.
Naja zum Thema Faker zurück. Sie hatte eigene Träume (nagut da steht es zur Debatte ob es vorher auch ihre Träume waren oder die anderer die sie für sich beansprucht) die sie zerwirft weil wir einen anderen Traum hatten. Aber dies war nur ein Beispiel einer Reihe.
So ist Barbara B.
Ich hasse es wenn Jemand, wie Barbara B. selbst keine Persönlichkeit haben, sie besteht eigentlich nur aus Stücken anderer Menschen.
Barbara B. empfindet es auch als lustig, sich mit "Nachahmung" über Verhaltensstörungen lustig zu machen & da ist echt Schluss. Bah.
Barbara B. wenn du das gerade ließt, dann bitte, überleg mal wer die wahre Barbara B. ist & wenn du sie gefunden hast, lass uns in Ruhe. Danke.

So genug aufgeregt Welt + Barbara B. Gute Nacht. Ich hoffe du schläfst gut, mit dem Traum Anderer!
ARGH

Zeit heilt alle Wunder - Wir sind Helden


Wow dieses Lied. Ist so toll.
Gerade schau ich aus dem Fenster. Die die mich kennen, werden sich jetzt wundern. AUS DEM FENSTER? -Ja.
Ich habe meine Jalousie tatsächlich oben. Einfach so.
Ich sehe das Nachbarhaus. Eine Familie die so ruhig und glücklich wirkt. Aber wer weiß wie es Innen aussieht. Ich seh den Himmel. Der Himmel ist blau. Aber eher dunkel, dunkel, tiefdunkel blau. Ich sehe mich, wie ich mich in der Fensterscheibe spiegel. What ever.
Zumindest sieht man, wenn man etwas betrachtet erstmal nur das Äußere. Man weiß erst nicht wie es drinnen aussieht. Vielleicht traut man sich einmal reinzusehen. Manchmal gefällt es, manchmal weniger.
Ich gucke gerne hinein. Ich schaue gerne in das Leben anderer Menschen, besonders wenn sie mir was bedeuten.
Ja ich bin neugierig, aber es ist doch schöner, in das Leben anderer zu sehen anstatt sich ums eigene zu kümmern.
Ich liebe meine Freunde & sie wissen das. ♥
Was das mit dem Lied zu tun hat?
So ganz genau weiß ich das auch nicht, es gibt bestimmt eine Verbindung...

Tschüss Welt... bis gleich mich wurmt nämlich noch ein anderes Thema... das ich nicht mit diesem Post mischen will ;)
Also Welt, schau genauer hin, wenn du dich traust.

Montag, 10. Mai 2010

Eine Ode an die Gruppen bei Schülervz

Hach jeder kennt sie.
Aber wozu sind sie da?
Also eine Gruppe. Eine Gruppe ist ja eigentlich dazu das, das sich Menschen zusammen finden, die an den selben Dingen Interesse haben & sich somit austauschen können.
Aber wenn das so sein sollte, was ist der Sinn hinter "Alle-Freunde-Einladungs-Gruppen"? Ich denke nicht das sich die Menschen in dieser Gruppe treffen und sich austauschen xD geschweige denn iwas sinnvolles tun.
SINNLOS. Eigentlich sind die Gruppen sinnlos.
Wobei viele auch als Erweiterung des Profils angesehen werden...
Aussagekräftige Gruppen, die Standpunkte vertreten.
Gruppen, die einfach da sind um witzig zu sein. Die man sich durchließt und wo man denkt/denken soll, das derjenige Humor hat. Also quasi wieder eine Profilerweiterung.
Es gibt Stumpfsinnige Gruppen, die einfach nur den "Wortschatz" des Profilinhabers und seine Art wiedergeben. Das eine Art Persöhnlichkeitswiedergabe, für Menschen die einen kennen und welche die stalken.
Schlussendlich sind Gruppen bei Schülervz nette kleine Sätze & Buchstaben (manchmal auch Zahlen) die einem das Leben ein bisschen versüßen.
Schließlich zitiert man sie auch gerne mal. Gebts zu! :D

So das wars von mir Welt. Gute Nacht
Wir sehn uns wieder - weil die Welt sich dreht!

Brum brum.

Heute die 2. Fahrstunde gehabt. Soo toll :).
Mittwoch dann endlich wieder.
Nun Frei. die gaaaaanze Woche *__*, ein Traum.
Nur iwie bin ich zwischen den Wolken aber okay.

WOW Geld fürs Zeltlager bekommen... ey, wenn das nich geklappt hätte, ich glaube das wäre ein mega stress geworden.
Donnerstag. Argh. Ich will umbedingt hin, wegen meinen wunderbaren ♥.
& bestimmt nicht Vatertag mit dem Alten feiern. FEIERN. Das ich nicht lache.
Warscheinlich geh ich einfach. Ein bisschen Geld hab ich noch...
Einmal ausbrechen... Egal was dann kommt...
18!!! Demnächst in meinem Leben.

Gestern hab ich noch "Christiane F.: Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" gesehen. Schockierend gut. Ich denke wenn man den Film kennt, dann nimmt man so schnell keine Scheiße. Wobei ich auch mal das Buch lesen möchte, soll ja besser sein. Bla.

Naja die Zeit heilt alle Wunden, außer wir kratzen sie auf...
Tschüss Welt, bis bald.

Sonntag, 9. Mai 2010

Wir kratzen Wunden auf die nicht mehr heilen.

Ich weiß nicht wie es mir geht.
Naja grad bin ich down. Warum?
Ist die Musik die mich runterzieht?
Oder einfach die Tatsache, das es Menschen die ich liebe, nicht besonders gut geht?
Das ich mir mehr sorgen um sie mache, als um mich?
Oder das ich weiß das da iwas ist und nichts gemacht werden kann.
Weils einfach nicht geht. Es geht nicht.
Man muss es selbst wollen. Den Schritt selber wagen.
Sie will mir nur helfen und das ist ein wunderbares Gefühl, aber so ganz versteht sie mich nicht. & ich hasse es meine Seele vor anderen auszukotzen. Trzd ist sie für mich da.
Wie einige andere auch. Und sie wissen das ichs weiß.

Gestern war egtl ein guter Abend. Aber ich weiß nich. Nun bin ich anstatt glücklich und froh, einfach ausgelaugt und unten. & reden, schreiben will ich grad mit niemandem... heute Abend will ich Freund anrufen. & meine abfflnhhwrtlxxxfiue. Mal sehen ob ichs mache.

Weheeee mein alter will mir Donnerstag verbieten. Ich habs so im Gefühl.
Dann dreh ich durch -.-'.

Man was mir gerade alles durch den Kopf geht. & kalt ist es auch noch. Heizung im Arsch.
Wie doch egtl alles hier. Ich mags hier nicht. Ich lebe im...
Egal. What ever. Wen kratzt es?

Tschüss Welt, ich melde mich.