Montag, 18. Oktober 2010

Innen und Außen oder Der Blick durchs Fenster.

Was seh ich wenn ich jetzt aus dem Fenster schau?
Keine Sterne, nur dunkel, dunkel, blauen Himmel. Ein paar erleuchtete Fenster strahlen mir entgegen und mit viel Mühe kann ich die Umrisse eines Hauses sehen.
Und mich sehe ich, wie ich mich selbst anschaue. Guck ich glücklich? Lach ich mich an? Oder lache ich mich aus?
Ich sehe mein Zimmer. Ganz leicht meine weiße, große Holztür, die sicherlich, schon wie das Haus, über 100 Jahre alt ist.
Ich sehe das mein Schrank offen steht. Und weil ich meinen Stuhl nicht ganz zurück schieben kann, weiß ich das die ganzen Klamotten hinter mir auf dem Boden liegen.
Meine kleine, tapfere Lampe scheint mir entgegen. Sie leuchtet Tag und Nacht für mich, lässt mich nie im stich.
Ich sehe meine roten Wände. Ich liebe diese Farbe. Dennoch fehlen mir die Schriftzüge, die früher einmal diese Wände geziert haben.
"Kein Mensch ist illegal!" oder "Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!".
Diese Wörter, Sätze, Zeilen waren irgendwie ein Teil von mir, irgendwie ein Stückchen ich.
Ja, meint ihr sicher, ich könnte doch einfach wieder die Wand voll kritzeln.
So einfach ist es für mich nicht. Sie ist Jung, unverbraucht, stahlendschön und unberührt. Und diese Unberührtheit will ich ihr noch nicht nehmen.
Was ich noch in der Fensterscheibe sehen kann, ist mein großes Bett, indem ich alleine schlafe. Es ist wunderschön. Nur jeden Abend kann es von Wäschebergen und Schminkzeug befreien. Es läd eben ein, immer alles drauf zu schmeißen.
Das letzte was ich seh, oder was ich sehen will, ist der Bilderrahmen, mit den Bildern meiner Freunde drin. Er thront über meinem Bett und ich weiß das sie auf mich aufpassen.

So Welt, schau mal in andere Zimmer und erzähl mir was du siehst. Ist es schön? Oder schaust du auch in die Gesichter der Menschen die dort wohnen? Sind sie schön?
Ja, gut das es ja nur um das Äußerliche geht. Sonst könnte man ja darauf kommen auf die Inneren Werte zu gucken... so ein quatsch. Hauptsache nach außer hin ist alles schön. Wie es innen aussieht ist scheiß egal.
Tschüss. Geliebte Welt.

Kommentare:

  1. also hört sich danach an als ob du ziemlich unordentlich wärst xD
    ich meine du kannst nicht mal mehr dein STUHL zurückrücken? xD

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Blog :D
    Ich verfolge dich :D

    Liebe grüße

    http://annimagdensommer.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Heii :) Ich finde deinen Blog sehr toll. Wollen wir uns gegenseitig verfolgen? Ich mache den Anfang :)

    http://backitup1.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Blog. :)

    Bin noch recht neu hier. Schau doch mal vorbei - würde mich freuen! :D

    Ganz liebe Grüße

    http://www.cherrielady.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Das ist mein erstes Gewinnspiel, du kannst dir ein Guess Produkt aussuchen, egal ob Jacke, Schuhe oder Tasche. Mit etwas Glück könnte es klappen,

    schau vorbei

    jorge-alexander.com

    Liebe Grüße : )

    AntwortenLöschen