Donnerstag, 9. September 2010

Notausgang


Gibt es im Leben einen Notausgang? Irgendeine Falltür in die man sich flüchten kann. Wenn irgendwas passiert womit man nicht leben kann und das auch nicht will, ist dann da die rettende Tür die einem hinaus hilft? Und wo ist das Rettungsboot? Und wer ist derjenige der die Tür öffnet und das Boot an Land fährt? Sind die Menschen um uns herum unsere Notausgänge? 
Manchmal wird man verrückt, weil man auf der Suche nach der Lösung ist, nach etwas das einem Hilft. 
Wahre Freunde sind dann da & halten den Fuß in die Tür um zu verhindern das sie zugeht. Sie zeigen einem die Welt hinter der Tür und nehmen einen mit, wenn auch nur für wenige Stunden. Dann sind diese Stunden also eine Nische in der man sich manchmal verkriechen kann. Somit gibt es wohl doch einen Notausgang. In einer Weise die nur funktionieren kann wenn man Menschen um sich hat, die einen in ihr Herz geschlossen haben.
Die Welt gibt uns keinen Notausgang, das Schicksal nicht, die Gesellschaft nicht & die Politik schon gar nicht. Das können einzig und allein unsere geliebten Menschen.


So, Welt auch wenn du keinen Notausgang hast, und wir vor dir nicht fliehen können, so gibt es aber Menschen auf dir die das Leben erträglich machen. Ich hoffe du weißt das zu schätzen.

Kommentare:

  1. Und der Notausgang für Gefühle? Den finden wir nur selber...

    Ich mag dein geschriebsel :)

    AntwortenLöschen
  2. hm... hört sich gerade sehr melancholisch & depressiv an O.o
    bzw. liegt dir i.was aufm herzen :/
    aber solche gedankengänge habe ich auch oft -.-
    tiefgründigkeit ist ein Laster...

    AntwortenLöschen